kritikant

laut nachgedacht

Zum Zubehör springen

Schlagworte: finanzmärkte

Die Liste IV

Auch diese Woche hat es nicht zu mehr gereicht, als eine Liste von lesenswerten Artikeln rauszuhauen. Nun, hier ist sie:

→ IWF in Erklärungsnot (taz)
Die taz beleuchtet den Wirtschaftsaufschwung in Argentinien und welche Maßnahmen seit 2002 im Land ergriffen wurden. Völlig überraschend waren das die Einstellng des Schuldendienstes des Landes, Abkopplung der Währung vom US Dollar, Abkehr vom Internationalen Währungsfonds, Konjunkturpakete und dann ein radikaler Schuldenschnitt. Ja wie jetzt?! Ohne die Finanzmärkte sklavisch zu bedienen kann ein Land aus einer katastrophalen Lage entkommen? Muss man denn nicht Staatsausgaben und Löhne senken? Steuern auf Teufel komm raus erhöhen? Nein? Seltsam.
→ Das Ende der Generation Karriereplaner (Jens Scholz)
Jens Scholz schreibt über die Methoden der Karrieristen, die es schon immer gab. Über ihren Aufbau von Seilschaften, ihre Rücksichtslosigkeit und Korruption. Und darüber, wieso sie jetzt langsam ein massives Problem haben.
→ Kopieren verboten? Eine kleine Geschichte des Urheberrechts (WDR 5)
Eine (vermutlich) vierteilige Serie von Fünf-Minuten-Beiträgen über die Geschichte des Urheberrechts. Ich verlinke die Seite des vierten Teils, weil da Links auf alle vorhergehenden Folgen drinstehen. Gefunden habe ich das bei Dirk von Gehlen.
→ Was wäre echte Netzneutralität? (mspro auf ctrl+verlust)
Mspro überlegt, was wir eigentlich wollen, wenn wir sagen, dass wir Netzneutralität haben wollen. Denn so ganz einfach ist das nicht zu beantworten – und die Antwort umzusetzen erst recht nicht – wenn man erstmal anfängt wirklich darüber nachzudenken.
→ DIE "SOLIDARPRINZIPIEN" EINER SOLIDARGEMEINSCHAFT - Das geheime Finanzierungsumverteilungssystem der GEMA (Musiker News)
Hier beschreibt jemand, in welche Richtungen bei der GEMA so die Gelder fließen und zwar genau zu denen, die auch autokrtisch entscheiden, wo sie hinfließen. Wundert mich überhaupt nicht. Es liegt total auf der Hand, dass das bei einer wie auch immer gearteten Kulturflatrate bestimmt ganz anders wäre! Diese Verteilungsscheiße kann systembedingt nicht gerecht zugehen, selbst wenn die Akteure das wollten. Aber was rede ich …
→ Der Fefe der Woche
In Georgia (USA) lernen Grundschulkinder Mathe mit Textaufgaben, in denen sie ausrechnen müssen, wieviele Orangen jeder Sklave vom Baum pflückt und wieviele Schläge er pro Woche bekommt.

Flattr this